Projekt

Gemeinsam wird Frieden möglich

Das Projekt Vision Jeunesse in Ruanda

#Ernährung #Bildung

Egal ob auf dem Fußballplatz, auf der Bühne oder in der Fahrradwerkstatt: Die Organisation Vision Jeunesse Nouvelle in Ruanda gibt Jugendlichen die Möglichkeit, ihre Talente zu entdecken und für ihre Zukunft zu nutzen.

FC VISION JEUNESSE NOVELLE – der Fußballverein mit Vision

Der FC Vision Jeunesse Novelle aus der Stadt Gisenyi am Kivu-See ist Mitglied im ruandischen Fußballverband, fördert junge Talente und hat 130 Mannschaften, davon 31 Mädchen Teams. Der Club hat eine besondere Vision. Die Teams tragen sie als Namen des Vereins in französischen Worten bei jedem Turnier auf dem Trikot – die „Vision für eine neue Jugend“.

120423_VJN_Giseniy-(75)_800x800

Acrobatik schafft Selbstbewusstsein.

120425_Nähen (27)

Die Jugendlichen können zwischen vier Ausbildungen auswählen. Hier wird fleißig genäht.

120426_Schule Bonheure (7)

Auch die Jüngsten können im Projekt in die Schule gehen. Im Laufe der Jahre können sie sich überlegen, welche Ausbildung sie machen wollen.

DSC_8541

Teamgeist! Das ist ein wichtiger Faktor, um den eigenen Platz in der Gesellschaft zu finden. Die Jugendlichen üben genau das.

Kultur und Sport als Aufhänger für Bildung

Vision Jeunesse Nouvelle will den Jugendlichen nicht nur durch Fußball den Weg in eine neue Zukunft eröffnen. Das Angebot ist breit, neben Ballsportarten, Schwimmen, Leichtathletik oder Kampfsport gibt es auch Trommelkurse, traditionellen und modernen Tanz, Band und Orchester, Theaterprojekte und pädagogische Kinoabende.

Mit 2 Euro …

  • unterstützt du die Ausrichtung eines Fußballturniers

  • hilfst du, eine Künstlerin als Dozentin für ein Projekt zu bezahlen

Sei dabei – spende jetzt!

Jugend in einem verletzten Land

Nach dem Training oder der Probe bietet sich die Gelegenheit mit den Jugendlichen über ihre Probleme zu sprechen. Der Völkermord hat dem Land viele, auch heute noch spürbare Verwundungen zugefügt. Die Aussöhnung und Verarbeitung der kollektiven Kriegstraumata ist ein weiteres wichtiges Ziel aller Aktivitäten in den Jugendzentren, an denen auch Jugendliche aus dem angrenzenden Goma in der Demokratischen Republik Kongo teilnehmen.

Alphabetisierungskurse, Ausbildung und Kleinkredite

Die Schule beginnt mit den Alphabetisierungskursen. Anschließend können die Jugendlichen im Ausbildungszentrum eine handwerkliche Kurzausbildung zum Beispiel in der Schneiderei, der Autowerkstatt oder im Friseurhandwerk absolvieren.

Aktuelle Infos aus dem Projekt

Folge uns bei

Folge uns bei

weitere Projekte